Neue Finanzierungsrunde für Fashion Cloud

In seiner Series-B-Finanzierung sammelt Fashion Cloud einen nahezu zweistelligen Millionenbetrag ein; das Managementteam hält dabei weiterhin die Mehrheit der Anteile. Das neue Kapital soll zur Entwicklung neuer Produkte und zur Beschleunigung des internationalen Wachstums eingesetzt werden. Alle bestehenden Investoren haben sich an der Finanzierungsrunde beteiligt. Brightfolk, die private Holdinggesellschaft von Anders Holch Povlsen, wird neuer Gesellschafter. Mit der Finanzierungsrunde untermauert Fashion Cloud seinen Anspruch, Europas führende B2B-Plattform der Modebranche zu werden.

Die gesamte Fashion Cloud Community profitiert von der Unterstützung der starken Investorengruppe des Unternehmens. René Schnellen, Mitgründer und einer der Geschäftsführer von Fashion Cloud: „Wir freuen uns sehr über das Vertrauen, das uns unsere Investoren entgegenbringen. Durch die Finanzierungsrunde erwarten wir in weiteren europäischen Märkten einen starken Schub für unsere Plattform.“

Die Finanzierung wird Fashion Cloud bei der Markteinführung des neuen B2B Order-Bereichs unterstützen. Einkäufer können über einen zentralen Web-Zugang ordern und müssen nicht mehr auf individuelle Order-Portale ihrer Brands zugreifen.
Neben der starken Präsenz im deutschsprachigen Raum hat Fashion Cloud durch die Fusion mit dem Amsterdamer Startup Nyon vor neun Monaten bereits einen bedeutenden Kundenstamm in der Benelux-Region aufgebaut. Das Investment soll das internationale Wachstum sowie den weiteren Ausbau des Teams beschleunigen.

Alle Investoren und Fashion Cloud teilen die Vision einer starken und gut vernetzten Wholesale Community, die nahtlos zusammenarbeitet. Auf seiner Plattform verbindet Fashion Cloud bereits sehr erfolgreich Brands und Händler: Mehr als 350 internationale Brands und 6.500 Händler mit 25.000 POS aus 65 Ländern arbeiten bereits mit Fashion Cloud.

Hamburg, 11. Juli, 2019
Pressekontakt: Inessa Werland, presse@fashion.cloud