Unsere Tipps für den perfekten Video-Auftritt: So einfach setzt du deine Ware in Szene

Die Nutzung von Videos nimmt einen immer höheren Stellenwert in der Kommunikation ein – ob in kurzen Instagram-Sequenzen oder in der Kollektionsübergabe. Während der Digital Fashion Week im Sommer haben über 100 Marken ihre Kollektionen per Video gezeigt. Im Januar 2021 geht es in die zweite Runde. Gemeinsam mit unseren Video-Experten Staff Solutions und Now Communication haben wir dies zum Anlass genommen, unsere Top-Tipps für Videopräsentationen von Artikeln zusammenzufassen.

1. Was möchtest du präsentieren?

Es gibt viele Möglichkeiten, Kollektionen interessant darzustellen. Du kannst zum Beispiel ein Mood-Video erstellen, in welchem ein Fashion Model verschiedene Styles präsentiert. Dein Video wird noch persönlicher, wenn eine Person vor der Kamera steht und die Ware vorstellt.

Hier ein Beispiel von Lengermann & Trieschmann:

2. Abwechslungsreiche Einstellungen

Überlege dir vor dem Dreh, was genau du in deinem Video darstellen willst. Vielleicht hilft es dir auch, ein Storyboard zu schreiben. Probiere verschiedene Video-Einstellungen aus, um am Ende ein abwechslungsreiches Video zu haben: Filme also nicht nur aus der Totalen sondern mache auch Nahaufnahmen. Streiche dabei zum Beispiel mit der Hand über den Stoff, um dem Nutzer die Haptik zu verdeutlichen.

Mache dir außerdem vor dem Dreh bewusst, welchen Ausspielweg du für dein Video beabsichtigst. Gerade im Bereich von Social Media Videos empfehlen wir dir, stets die aktuellen Formatanforderungen für Videos zu prüfen und deinen Content entsprechend zuzuschneiden. Trau dich, auch neue Formate wie zum Beispiel Instagram Reels oder TikTok zu testen und lass deiner Kreativität freien Lauf! Mit einer guten Planung und den notwendigen Vorbereitungen kann beim Dreh nichts mehr schiefgehen!

Hier ein Instagram Reel von CJ Schmidt:

3. Vor der Kamera

Solltest du vor der Kamera stehen, achte darauf, natürlich und authentisch zu wirken und versuche möglichst frei zu sprechen. Es fällt häufig schwer, direkt in die Kamera zu sprechen. Vielleicht hilft es, dir vorzustellen du würdest nicht in eine Kamera sprechen sondern mit einem guten Freund. Manche Leute kleben sich sogar Augen oder Smileys neben die Linse.

Sei dir über dein Outfit bewusst und wie dein Outfit sich vom Hintergrund abhebt, bzw. zu diesem passt. Hast du beispielsweise einen unruhigen Hintergrund, raten wir dir zu einem ruhigeren Outfit. Grelle Farben, blitzende oder blinkende Materialien und kleine Muster führen oft zu Schwierigkeiten in den Kameraeinstellungen.

4. Der Artikel vor der Kamera

Ob Models, Bügel oder Büsten – es gibt viele Wege Kleidung zu präsentieren. Models oder Büsten eignen sich vor allem um die gesamte Kollektion zu zeigen. Willst du auf einzelne Highlight-Pieces aufmerksam machen, kannst du die Ware punktuell auf einem Bügel in Szene setzen.

Behandle die Ware sorgfältig, um die Wertigkeit der Ware zu zeigen und veranschauliche die Eigenschaften des Artikels mit deinen Gesten. Ein weicher Stoff kann zum Beispiel durch “über den Artikel fahren” verdeutlicht werden. Ein leichtes Material kann durch leichte Auf- und Abbewegung dem Zuschauer vermittelt werden.

5. Kamera, Smartphone und Licht

Mit modernen Smartphone lassen sich tolle Videoaufnahmen realisieren. Mit einigen Hilfsmitteln kannst du deine Video-Qualität merklich erhöhen: Ein Gimbal z.B. stabilisiert automatisch dein Smartphone. Dadurch kannst du ganz einfach dynamische, wackelfreie Aufnahmen machen! Ein Gimbal für Smartphones ist schon ab circa 100€ erhältlich, Gimbals für Kameras sind etwas teuer. Unabhängig von deiner Kamera solltest du immer auf eine ausreichende Ausleuchtung achten. Für Indoor Aufnahmen ist es sinnvoll, externe Lichtquellen wie LED-Dauerlichter mit Softboxen zu nutzen, um eine gleichmäßige Ausleuchtung der Location zu ermöglichen.

6. Der Ton macht die Musik

– Sorg für eine gute Tonqualität! Solltest du oder jemand anderes im Video sprechen wollen, achte darauf, ein geeignetes Mikrofon zu verwenden. Der von Smartphone und Kameras aufgezeichnete Ton ist häufig undeutlich und wirkt dadurch unprofessionell. Doch auch mit einem kleinen Budget kannst du deine Tonqualität deutlich verbessern. Sowohl für Smartphones als auch für Kameras gibt es gute Ansteck- und Richtmikrofone für unter 100 Euro.

Während ein Smartphone Mikrofon den Ton aus dem ganzen Raum aufnimmt, nimmt ein Richtmikrofon verstärkt den Ton aus der Richtung auf, in die es gerichtet ist. Dies sorgt für einen deutlich besseren Klang mit weniger Hall und weniger Störgeräuschen. Ein Ansteckmikrofon eignet sich sehr gut für den Fall, dass du dich frei durch den Raum bewegen möchtest. Hierfür brauchst du allerdings einen externen Rekorder (z.B. ein Smartphone mit Sprachaufnahme App) oder eine Funkstrecke. Das Ansteckmikrofon sorgt für einen sehr klaren Sprecher Ton frei von Störgeräuschen.

Du kannst auch Musik in dein Video schneiden, um dem ganzen noch mehr Dynamik zu verleihen. Achte beim Verwenden darauf, nur lizenzfreie Musik zu verwenden um keine Copyright Verletzung zu begehen. In Instagram Stories und Reels kannst du auch bereitgestellte Musik nutzen, ohne dir Gedanken um Musikrechte zu machen.

Hier siehst du ein Beispiel von Hagemeyer:

7. Nutze Fashion Cloud

Wenn du als Händler nicht so viel Zeit in die Erstellung von Video-Content stecken möchtest, kannst du dich im Content-Bereich der Fashion Cloud Web-Plattform umschauen. Viele Marken bieten hier bereits professionell erstellte Video-Inhalte an, die du für deinen Social Media Auftritt nutzen kannst.

Den Marken empfehlen wir Marketingmaterialien wie Videos im Content-Bereich hochzuladen und mit Händlern zu teilen. Auf diese Weise ist für eine händlerübergreifende CI-konforme Präsentation von Marke und Kollektion gesorgt.

Wenn du Fragen hast, melde dich gerne bei unserem Team von Fashion Cloud oder unseren Partnern Staff Solutions und Now Communication.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Produzieren deiner Videos!

Schon gewusst? Auf der Digital Fashion Week – Winter Edition werden über 150 Marken ihre Kollektion in Videos präsentieren! Nicht verpassen und kostenfrei als Besucher anmelden (26.-28.01.2021).

Brands, die Aussteller bei der Digital Fashion Week sind, erhalten eine kostenfreie Schulung unserer Partner zur richtigen Präsentation ihrer Produkte vor der Kamera. Werde auch Teil und bewirb dich als Aussteller.